https://www.faz.net/-h2f-97chs

Pressemitteilung : Neues F.A.Z.-Hörbuch: „Finnland. Von Lappland über Karelien bis Helsinki“

  • Aktualisiert am

Das neue Hörbuch der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) führt den Hörer mit mitreißenden und unterhaltsamen F.A.Z.-Reisereportagen vom hohen Norden Skandinaviens bis an den Finnischen Meerbusen.

          Das Hörbuch „Finnland“ zeigt die vielfältigen Facetten Ostskandinaviens quer durch die Jahreszeiten: Vom Winter in Lappland bis zu den sommerlichen Åland-Inseln. Die Reise beginnt bei den Sami im äußersten Norden Lapplands, die noch über Fähigkeiten verfügen, die uns Mitteleuropäer staunen lassen. Ein Törn auf einem Eisbrecher und ein Naturtrip durch das frühlingshafte Karelien sind die Höhepunkte der ersten von zwei CDs. Der zweite Teil des Hörbuchs beginnt im Muminland, das vielen noch aus ihrer Kindheit bekannt ist und endet nach bemerkenswerten Ausflügen an die Ostseeküste und in die finnischen Schären in der schönen Hauptstadt Helsinki. Kuriose Begegnungen mit lokalen Originalen und wunderbare Bekanntschaften mit gastfreundlichen Finnen bilden die Höhepunkte einer an Anekdoten reichen Reportagensammlung. Nach Schweden, Dänemark, Norwegen und Island ist „Finnland“ das fünfte Skandinavien-Hörbuch der erfolgreichen F.A.Z.-Reihe.

          Eine Hörprobe aus dem Finnland-Hörbuch finden Sie unter: www.faz-archiv-shop.de/podcast

          Das F.A.Z.-Hörbuch „Finnland. Von Lappland über Karelien bis Helsinki“ mit einer Spieldauer von 2 Stunden 16 Minuten gibt es als 2-CD-Set oder als Download im MP3-Format. Es ist für 19,90 Euro über den Buchhandel und in Online-Shops erhältlich oder kann unter www.faz-hoerbuch.de direkt bei der F.A.Z. bestellt werden.

          Pressekontakt:
          Michaela Wiehl
          Referentin Öffentlichkeitsarbeit
          Telefon +49 69 75 91-13 69
          Email: m.wiehl@faz.de              

          Produktkontakt:
          Hans Peter Trötscher
          Archive und Informationsprodukte
          Telefon + 49 69 7591-36 16
          Email: Internet-Service@faz.de

          Topmeldungen

          Aktuell gibt es in Deutschland nur einen Bruchteil der bis 2020 anvisierten 100.000 Ladestellen.

          Elektromobilität : Strom-Tankstellen auf Staatskosten

          Im Kanzleramt findet gerade ein Autogipfel statt. Ein Thema: Elektro-Autos. Sie sind für die Industrie das nächste Milliardengeschäft. Doch die Ladesäulen soll der Staat bezahlen – mit bis zu einer Milliarde Euro. Aber muss das sein?
          Demonstranten in Cottbus im Mai 2018

          Sicherheitsbehörden und AfD : Ist Frust die Ursache?

          Es gilt, alle rechtsstaatlichen Mittel anzuwenden, um Reichsbürger aus dem Sicherheitsapparat auszuschließen. Es hilft aber nicht, allen Mitgliedern der Sicherheitsbehörden pauschal ein blindes rechtes Auge zu unterstellen. Eine Analyse.