https://www.faz.net/-h2f-98iij

Pressemitteilung : Neuer Standort für die Frankfurter Allgemeine Zeitung

  • Aktualisiert am

Die F.A.Z. wird einen Hochhausneubau an der Europaallee beziehen.

          Das unter der Projektbezeichnung „Baufeld 43“ geplante Gebäude wird voraussichtlich Anfang 2021 bezugsfertig sein. Eine Entscheidung über die anschließende Nutzung der Gebäude an der Hellerhofstraße ist noch nicht gefallen.

          Der Entwurf des Neubaus stammt vom Architekturbüro Eike Becker, Berlin, Projektentwickler und Bauherren sind die Paulus Immobiliengruppe und Patron Capital Partners. Die F.A.Z. wurde bei der Auswahlentscheidung und beim Abschluss des Mietvertrages von der Estatement GmbH, Hamburg, sowie von der Vedacon GmbH, Frankfurt, beraten, die das Projekt auch in der Umsetzung begleiten wird.


          Pressekontakt:
          Petra Hoffmann
          Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
          Frankfurter Allgemeine Zeitung
          Telefon +49 69 75 91-2749
          E-Mail: pe.hoffmann@faz.de
          www.faz.net

          Topmeldungen

          Reformpaket gegen Klimawandel : Der Tag der Entscheidung

          Nach monatelangen Debatten steht die Bundesregierung vor einer klimapolitischen Richtungsentscheidung. Verschiedene Maßnahmen stehen zur Wahl. Eine Übersicht.

          „Downton Abbey“ im Kino : Flucht in die heile Adelswelt

          „Downton Abbey“, der Kinofilm, ist das polierte Produkt der Brexit-Jahre: ein nostalgischer Blick auf die Welt des englischen Adels und eine Aufforderung, sich vor der politischen Gegenwart zu verstecken.
          Eine Insel mit zwei Bergen – auch Jim Knopf wird zuverlässig zugestellt.

          Paketzustellung : Zahlen Inselbewohner bald extra?

          Fürs Porto gilt bislang: Alle zahlen gleich viel, solang nach Deutschland versendet wird. Doch Pakete auf Inseln zu bringen, wird der Post inzwischen zu teuer. Sie erwägt einen Zuschlag – doch dagegen gibt es Proteste.