https://www.faz.net/-h2f-9h9l0

F.A.Z.-eBook „Kontinentaldrift“ Bild: F.A.Z.

Pressemitteilung : F.A.Z.-eBook „Kontinentaldrift“ über Ursachen und mögliche Folgen des Brexit

  • Aktualisiert am

Das eBook schaut hinter die Kulissen der Austrittsverhandlungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich und blickt auf die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen.

          Am 30. März 2019 tritt erstmals ein Mitgliedsland aus der Europäischen Union aus. Klaus-Dieter Frankenberger, verantwortlicher Redakteur für Außenpolitik der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.), gibt zu diesem Anlass das F.A.Z.-eBook „Kontinentaldrift“ heraus. Thema des eBooks sind die Hintergründe des Brexit, die entscheidenden Akteure in den Austrittsverhandlungen und die Folgen für die Europäische Union sowie Großbritannien.

          Die F.A.Z.-Autoren befassen sich in den Beiträgen nicht nur mit der Zukunft der Wirtschaft, sondern auch mit gesellschaftlichen und kulturellen Prozessen, die seit jeher die Beziehungen zwischen Insel und Kontinent prägen.

          Das F.A.Z.-eBook „Kontinentaldrift. Was kommt nach dem Brexit?“ mit 36 Beiträgen renommierter F.A.Z.-Autoren gibt es in den Formaten epub, PDF und mobi. Es ist für 7,99 Euro in den meisten Online-eBook Stores erhältlich und kann auch unter www.faz-ebook.de direkt bei der F.A.Z. bestellt werden.

          F.A.Z.-eBook Kontinentaldrift. Was kommt nach dem Brexit?
          Herausgegeben von Klaus-Dieter Frankenberger.
          eBook mit ca. 200 Seiten, 7,99 Euro
          ISBN PDF: 978-3-89843-465-2
          ISBN ePub: 978-3-89843-466-9
          ISBN mobi: 978-3-89843-467-6

          Produktkontakt:
          Hans Peter Trötscher
          Archive und Informationsprodukte
          Telefon +49 69 75 91-36 16
          Internet-Service@faz.de

          Pressekontakt:                               
          Franziska Kipper-Schreyer              
          Leiterin Öffentlichkeitsarbeit              
          Telefon +49 69 75 91- 1326
          f.kipper-schreyer@faz.de                 

          Topmeldungen

          Wirft hin: Patrick Shanahan wird nicht amerikanischer Verteidigungsminister.

          Rückzug von Shanahan : Keine Ruhe im Pentagon

          Mitten in der Iran-Krise verliert Donald Trump seinen amtierenden Verteidigungsminister. Der Wunschkandidat des Präsidenten hat sich zurückgezogen – wegen eines „traumatischen Kapitels“ in seinem Familienleben.
          Der 22 Jahre alte Ali B. dementiert weiterhin die Vergewaltigung von Susanna F.

          Psychiaterin über Ali B. : Egozentrisch, manipulativ, empathielos

          Im Prozess um die getötete Schülerin Susanna F. aus Mainz berichtet wenige Wochen vor dem Urteilstermin die psychiatrische Gutachterin. Den angeklagten Ali B. beschreibt sie als faulen und frauenverachtenden Mann, der in seinem Leben immer nur an sich selbst gedacht habe.