https://www.faz.net/-h2f-7nbp3

Pressemitteilung : Dirk Specht verlässt die F.A.Z.

  • Aktualisiert am

Dirk Specht, Leiter Business Development Elektronische Medien der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, verlässt nach sieben Jahren das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

          Die F.A.Z. bedankt sich bei Herrn Specht für die geleistete erfolgreiche Aufbauarbeit im Digitalgeschäft, die unter anderem in eine Beteiligung der F.A.Z. an dem Vermarkter iq digital media marketing gmbh mündete. Als Vorsitzender des Beirates der iq digital media marketing gmbh begleitete Herr Specht die strategische Weiterentwicklung der Vermarktungsaktivitäten von FAZ.NET, dem Online-Angebot der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Pressekontakt:

          Andreas Tazl
          Kommunikation
          Telefon +49 69 75 91-1267

          Topmeldungen

          Aktuell gibt es in Deutschland nur einen Bruchteil der bis 2020 anvisierten 100.000 Ladestellen.

          Elektromobilität : Strom-Tankstellen auf Staatskosten

          Im Kanzleramt findet gerade ein Autogipfel statt. Ein Thema: Elektro-Autos. Sie sind für die Industrie das nächste Milliardengeschäft. Doch die Ladesäulen soll der Staat bezahlen – mit bis zu einer Milliarde Euro. Aber muss das sein?
          Demonstranten in Cottbus im Mai 2018

          Sicherheitsbehörden und AfD : Ist Frust die Ursache?

          Es gilt, alle rechtsstaatlichen Mittel anzuwenden, um Reichsbürger aus dem Sicherheitsapparat auszuschließen. Es hilft aber nicht, allen Mitgliedern der Sicherheitsbehörden pauschal ein blindes rechtes Auge zu unterstellen. Eine Analyse.