https://www.faz.net/-h2f-97u0j

Pressemitteilung : Die F.A.Z. begrüßt 15 Autoren auf der Leipziger Buchmesse 2018

  • Aktualisiert am

Im Gespräch mit Redakteurinnen und Redakteuren der Frankfurter Allgemeinen Zeitung stellen namhafte Schriftsteller wie Åsne Seierstad, Felicitas Hoppe und Clemens J. Setz ihre aktuellen Werke vor.

          Bei der Leipziger Buchmesse treffen sich am Stand der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) vom 15. bis 17. März 2018 namhafte Sachbuch- und Belletristikautoren. In insgesamt 15 Gesprächen mit F.A.Z.-Redakteurinnen und Redakteuren präsentieren die Autoren ihre aktuellen Werke.

          Am Donnerstag spricht Verena Lueken mit der Preisträgerin Åsne Seierstad. Ihr Buch „Einer von uns. Die Geschichte eines Massenmörders“ wird am Vorabend mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet.
          Auch Julia Encke, Literaturchefin der F.A.S., taucht in ihren Gesprächen in die jüngere Zeitgeschichte ein. Mit Helmut Lethen blickt sie zurück auf „Die Staatsräte. Elite im dritten Reich“. Johann Scheerer, Autor des Buchs „Wir sind dann wohl die Angehörigen“, beleuchtet mit ihr die Zeit des Wartens auf die Rettung seines Vaters Jan Philipp Reemtsma.
          Andreas Platthaus stellt im Gespräch mit der Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe ihren Roman „Prawda. Eine amerikanische Reise“ vor. Ein Gespräch mit Autor Clemens J. Setz zu seinem Buch „Bot. Gespräch ohne Autor“ führt Harald Staun.
          Rumänien, diesjähriges Schwerpunktland der Buchmesse Leipzig, ist mit „Oxenberg und Bernstein“ und dessen Autor Cǎtǎlin Mihuleac und Übersetzer Ernest Wichner, am F.A.Z.-Stand vertreten.
          Am Samstag begrüßt Tilman Spreckelsen die Kinder- und Jugendbuchautorin Tamara Bach und diskutiert mit Fridtjof Küchemann und Martin Schäuble ausgewählte neue Bücher für junge Leser.
          Schließlich entdeckt Andreas Platthaus mit dem Comiczeichner Jens Harder das Gilgamesch-Epos als Graphic Novel neu.

          Der Messestand der F.A.Z. befindet sich in Halle 4, Stand D 101. Der vollständige Veranstaltungskalender mit weiteren Autorengesprächen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ist online unter https://www.faz.net/faz-programm abrufbar.


          Pressekontakt:
          Michaela Wiehl
          Referentin Öffentlichkeitsarbeit
          Frankfurter Allgemeine Zeitung
          Telefon    +49 69 75 91-1369
          E-Mail: m.wiehl@faz.de
          www.faz.net

          Topmeldungen

          Aktuell gibt es in Deutschland nur einen Bruchteil der bis 2020 anvisierten 100.000 Ladestellen.

          Elektromobilität : Strom-Tankstellen auf Staatskosten

          Im Kanzleramt findet gerade ein Autogipfel statt. Ein Thema: Elektro-Autos. Sie sind für die Industrie das nächste Milliardengeschäft. Doch die Ladesäulen soll der Staat bezahlen – mit bis zu einer Milliarde Euro. Aber muss das sein?
          Demonstranten in Cottbus im Mai 2018

          Sicherheitsbehörden und AfD : Ist Frust die Ursache?

          Es gilt, alle rechtsstaatlichen Mittel anzuwenden, um Reichsbürger aus dem Sicherheitsapparat auszuschließen. Es hilft aber nicht, allen Mitgliedern der Sicherheitsbehörden pauschal ein blindes rechtes Auge zu unterstellen. Eine Analyse.