https://www.faz.net/-h2f-ackdc

Pressemitteilung : „Deutschland startet durch“: Die F.A.Z. begleitet die aktuellen Lockerungen mit redaktioneller Themenseite und F+ Angebot für 1 Euro

  • Aktualisiert am

„Deutschland startet durch“ widmet sich den aktuellen Entwicklungen rund um die Lockerungen und der damit neu aufkommenden Lebenslust. Die Kampagne umfasst eine redaktionelle Themenseite auf FAZ.NET, den F+ Zugang für 1 Euro, sowie den wöchentlichen Newsletter „Deutschland startet durch“.

          1 Min.

          Die fortschreitenden Lockerungen bringen neuen Optimismus mit sich – nach dem Lockdown endlich wieder ins Restaurant gehen, die erste Reise unternehmen, das erste kulturelle Event besuchen. Auf der FAZ.NET-Themenseite und im wöchentlichen Newsletter „Deutschland startet durch“ finden Leser gebündelt Berichte, die das wiedergewonnene Lebensgefühl abbilden und sie auf dem Weg aus dem Lockdown begleiten. Das Pandemiegeschehen und der Fortschritt im Kampf gegen das Virus werden dabei nicht aus dem Blick verloren.

          Im Rahmen der Aktion können Neukunden drei Monate lang das Digitalangebot F+ für 1 Euro statt für 2,95 Euro pro Woche testen und haben damit Zugang zur kompletten Berichterstattung auf FAZ.NET.
          F+ umfasst exklusive Inhalte wie Hintergrundberichte und Analysen, Kommentare und Reportagen sowie den täglichen „F.A.Z. Frühdenker – der Newsletter für Deutschland“. Begleitet wird die Aktion durch eine Print- und Social Media-Kampagne.

          Mit „Deutschland startet durch“ knüpft die F.A.Z. an das während der Corona Pandemie stark gestiegene Informationsbedürfnis an. Im vergangenen Jahr wurden mit dem F+ 1 Euro-Angebot innerhalb der ersten Aktionswoche mehr als 10 000 neue F+ Abonnenten gewonnen. Die Zahl der Digitalabonnenten der F.A.Z. liegt aktuell bei rund 180 000.

          Die Themenseite ist erreichbar unter faz.net/aktuell/deutschland-startet durch/, der Newsletter erscheint ab sofort donnerstags und ist unter nl.faz.net auch für Nicht-Digitalabonnenten erhältlich.
           

          Pressekontakt:
          Petra Hoffmann
          Frankfurter Allgemeine Zeitung
          Telefon: +49 69 75 91-2749
          E-Mail: pe.hoffmann@faz.de
          www.faz.net

          Topmeldungen

          Mit Merkel in Aachen : Herzbeben bei Laschets Wahlkampffinale

          Zum Wahlkampfabschluss in seiner Heimatstadt Aachen hat sich Unionskandidat Armin Laschet die scheidende Kanzlerin an die Seite geholt. Angela Merkel lobt ihn als Brückenbauer, er warnt mit Verve vor einem rot-grün-roten Bündnis.
          Bundeskanzler Gerhard Schröder und die damalige CDU-Vorsitzende Angela Merkel unterhalten sich am 12. September 2005 in einem Fernsehstudio.

          16 Jahre Kanzlerschaft : Wie die Ära Merkel begann

          Im Sommer 2005 galt Angela Merkel als sichere Siegerin der bevorstehenden Bundestagswahl. Doch Bundeskanzler Gerhard Schröder führte den Wahlkampf seines Lebens. Erinnerungen an eine Zeit, die vieles verändern sollte.

          Mecklenburg-Vorpommern : Gelingt es der CDU, Juniorpartner zu bleiben?

          CDU-Spitzenkandidat Michael Sack will seine Partei in Schwerin in der Regierung halten. Doch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hält sich bedeckt – sie dürfte nach der Wahl verschiedene Partner zur Auswahl haben.