https://www.faz.net/-h2f-9yb5i

Pressemitteilung : Das neue F.A.Z.-Reisehörbuch über die Niederlande

  • -Aktualisiert am

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) setzt mit dem Titel „Die Niederlande. Leben am Wasser“ ihre Reihe mit informativen und unterhaltenden Reisehörbüchern fort.

          1 Min.

          Das neue Hörbuch „Die Niederlande. Leben am Wasser“ mit insgesamt neun Reiseberichten der F.A.Z.-Redaktion nimmt den Hörer mit in die westfriesische Inselwelt und in ein holländisches Tulpenparadies, nach Groningen, Maastricht und Amsterdam sowie zur niederländischen Königsfamilie nach Den Haag. Die dicht besiedelten Niederlande liegen zu einem Viertel unter dem Meeresspiegel, so geht es häufig um das Leben am und mit dem Wasser. Aus ihrer Raumnot haben die Niederländer eine Tugend gemacht – sie lieben die Geselligkeit in kleinen Cafés und winzigen Kneipen. Weltoffenheit und Toleranz prägen die Niederlande. Kulturelle und kulinarische Einflüsse aus der ganzen Welt finden sich in der ehemaligen Seefahrernation.

          Das F.A.Z.-Hörbuch „Die Niederlande. Leben am Wasser“ ist ab sofort erhältlich und hat eine Spieldauer von 2 Stunden und 18 Minuten auf zwei Audio-CDs. Es ist zum Preis von 19,90 Euro im Internet unter www.faz-hoerbuch.de, telefonisch unter 0 69/7591 1010 oder im Buchhandel erhältlich. Den Hörbuch-Download gibt es in vielen Online-Shops und auf Spotify.

          Eine Hörprobe ist unter www.faz-podcast.de abrufbar.


          Pressekontakt:
          Christin Kammer
          Referentin Öffentlichkeitsarbeit
          Frankfurter Allgemeine Zeitung
          Telefon: +49 69 75 91-1281
          E-Mail: c.kammer@faz.de
          www.faz.net
           

          Produktkontakt:
          Hans Peter Trötscher
          Leiter Internet-Service
          Archive und Informationsprodukte
          Telefon +49 69 7591-3616
          E-Mail: internet-service@faz.de
          www.faz-archiv.de

          Topmeldungen

          Werder Bremen: Pure Freude

          Werder bleibt in Bundesliga : Mit Ach und Krach

          „Scheiß Saison, gutes Ende“: Werder bleibt der Fußball-Bundesliga doch noch erhalten, Trainer Florian Kohfeldt ist einfach nur froh. Beim 1. FC Heidenheim genügt den Bremern ein 2:2-Remis, sie profitieren von einem kuriosen Eigentor.