https://www.faz.net/-h2g-7437t

: Briefe an die Herausgeber

Bitte nutzen Sie dieses Formular, um Briefe an die Herausgeber für die Veröffentlichung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung oder der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung einzureichen.

          1 Min.

          Von den vielen Zuschriften, die uns täglich erreichen und die uns wertvolle Anregung für unsere Arbeit geben, können wir nur einen kleinen Teil veröffentlichen. Oft müssen wir kürzen, denn möglichst viele Leser sollen zu Wort kommen. Wir lesen alle Briefe sorgfältig und beachten sie, auch wenn wir sie nicht beantworten können. Einsendungen über dieses Formular können sowohl in der gedruckten als auch der elektronischen Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung veröffentlicht werden.

          Bitte füllen Sie alle für Ihr Anliegen relevanten Felder aus.

          Die mit einem Sternchen „*“ gekennzeichneten Felder sind unbedingt auszufüllen.

          Betreff/Thema*

          Ihre Nachricht:*

          Anrede

          Frau Herr Firma

          Titel

          Vorname*

          Nachname*

          scf

          Firma

          Straße*

          Haus-Nr.*

          PLZ*

          Ort*

          Land

          Vorwahl

          Telefon

          E-Mail*

          Wenn Sie sicher sind, dass alle Angaben korrekt ausgefüllt sind,
          dann senden Sie Ihre Nachricht jetzt ab.

          Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

          Topmeldungen

          Nicht alle zahlen hohe Steuern: Passanten gehen auf der Bahnhofstraße durch die Innenstadt von Hannover.

          IW-Studie : Wer trägt welche Steuerlast?

          Allen Steuertarifkorrekturen zum Trotz: Auf die unteren 70 Prozent entfallen 21 Prozent der Einkommensteuer – wie schon 1998. Damit zahlen 30 Prozent aller Haushalte in Deutschland fast 80 Prozent dieser Abgabe.

          Kampf gegen Mafia : Verbrecherjagd bei Facebook und Youtube

          Die `ndrangheta ist eine der mächtigsten kriminellen Organisationen der Welt. Interpol hat den Kampf gegen die kalabrische Mafia deswegen zur Priorität gemacht – und schon erste Erfolge erzielt.

          TV-Kritik: Anne Will : Laschet kann sie alle schaffen

          Will Armin Laschet Kanzler werden, muss er in die Offensive. Sein Stehvermögen zeigt er bei Anne Will. Nur Klimaaktivistin Luisa Neubauer liefert sich mit ihm einen starken Schlagabtausch.