https://verlag.faz.net/allgemeine-geschaeftsbedingungen-16184512.html

Frankfurter Allgemeine Zeitung : Allgemeine Geschäftsbedingungen F.A.Z. -Kongress 2022

  • Aktualisiert am

§ 4 Änderungen, Verschiebung oder Absage der Veranstaltung

Die F.A.Z behält sich vor, auch kurzfristig Änderungen an Programm, Ablauf und Rednern vorzunehmen, die Veranstaltung zu verschieben oder die Veranstaltung vollständig oder in Teilen, insbesondere wegen höherer Gewalt oder aus wichtigem Grund, abzusagen. Unter höherer Gewalt sind dabei solche Ereignisse zu verstehen, die von außen kommen und auf die weder die F.A.Z. noch die Teilnehmer Einfluss nehmen können. Dazu zählen insbesondere Naturkatastrophen, Pandemien oder Kriege. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn die Durchführung der Veranstaltung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl oder aufgrund gleichwertiger Gründe wirtschaftlich nicht vernünftig erscheint oder wenn die Absage der Veranstaltung behördlich angeordnet oder empfohlen wird, z. B. wegen Ansteckungsgefahr aufgrund einer Pandemie.

Mit Blick auf die noch andauernde COVID-19 Pandemie behält sich die F.A.Z. außerdem vor, die Teilnehmerzahl an dem Präsenzkongress nachträglich zu beschränken und Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen, z.B. weil eine entsprechende Beschränkung durch den Betreiber des Veranstaltungsorts vorgegeben oder die Beschränkung gesetzlich vorgeschrieben bzw. behördlich angeordnet wird.

Die Teilnehmer werden im Falle der Absage oder Verschiebung der Veranstaltung sowie im Falle ihres Ausschlusses von der Veranstaltung aufgrund einer nachträglichen Teilnahmebeschränkung über die bei der Registrierung angegebenen Kontaktdaten informiert. Wird die Veranstaltung verschoben, haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Teilnahme kostenfrei zu stornieren. Sofern die Veranstaltung vor ihrem Beginn vollständig abgesagt wird (Präsenzkongress und Digitalkongress), wird den Teilnehmern die Teilnahmegebühr in voller Höhe erstattet. Wird lediglich der Präsenzkongress vor seinem Beginn abgesagt oder werden Teilnehmer aufgrund einer nachträglichen Beschränkung der Teilnehmerzahl von der Teilnahme an dem Präsenzkongress ausgeschlossen, bekommen Teilnehmer, die sich für den Präsenzkongress registriert haben, die Teilnahmegebühr ebenfalls in voller Höhe erstattet. Sie haben die Möglichkeit, sich stattdessen für den Digitalkongress gegen die hierfür fällige Gebühr anzumelden. Etwaige Aufwendungen, die die Teilnehmer mit Blick auf die Teilnahme an dem Kongress getätigt haben (z.B. Hotelkosten), werden nicht erstattet. Eine Haftung nach § 7 bleibt hiervon unberührt.

§ 5 Hygienekonzept

Topmeldungen

Hamburg: Ein Airbus-Transportflugzeug vom Typ Beluga fliegt im Landeanflug auf das Werksgelände in Finkenwerder über ein riesiges Containerschiff.

Milliardär Gianluigi Aponte : Das Meer ist nicht genug

Gianluigi Aponte, Gründer des Weltmarktführers MSC, greift mit der Lufthansa nach dem Nachfolger der Airline Alitalia. Nicht nur in der Seefahrt hat er seine Finger im Spiel. Wer ist der diskrete Milliardär?