http://www.faz.net/-h2f-8zefz

Pressemitteilung : Yamina Farrag wird Leiterin Marketing der F.A.Z.

  • Aktualisiert am

Bild: privat

Seit 1. Juli 2017 verantwortet Yamina Farrag das zentrale Marketing der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH.

          Die F.A.Z. verstärkt ihr Marketing personell. Ab 1. Juli hat Yamina Farrag die Marketingleitung übernommen. Die Position wurde neu geschaffen, um die Marke F.A.Z. weiter auszubauen. Als Leiterin Marketing der F.A.Z berichtet Farrag an Ingo Müller, Gesamtleiter Werbemärkte & Media Solutions.

          Yamina Farrag blickt auf eine langjährige branchenübergreifende Erfahrung in der strategischen Marketing- und Kommunikationsberatung zurück. Die in Frankfurt geborene studierte Betriebswirtin begann ihre berufliche Laufbahn 2010 bei der Kommunikationsagentur 029. Nach zwei Jahren als selbständige Kommunikations- und Marketingberaterin für internationale Unternehmen wechselte sie 2015 zur Werbeagentur Ogilvy & Mather und war dort zuletzt als Etat-Direktorin für mehrere namhafte Kunden verantwortlich.

          Ingo Müller, Gesamtleiter Werbemärkte & Media Solutions: „Wir freuen uns, mit Yamina Farrag einen neuen klugen Kopf in unserem Team zu haben. Mit ihrer langjährigen Expertise wird sie dazu beitragen, das Markenprofil der F.A.Z. als eine der bedeutendsten Tages- und Wirtschaftszeitungen Deutschlands weiter zu schärfen und die Positionierung unserer Produkte im Medienmarkt voranzutreiben.“

          Pressekontakt:

          Petra Hoffmann
          Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
          Frankfurter Allgemeine Zeitung
          Telefon +49 69 75 91-2749
          E-Mail: pe.hoffmann@faz.de

          Quelle: F.A.Z.

          Topmeldungen

          Bedroht? Eine Schwebfliege hat sich in Frankfurt auf einer Wiese im Stadtteil Bergen-Enkheim auf einer Blüte niedergelassen.

          Insektensterben : Professor schimpft gegen Öko-Hysterie

          Eine Studie über drastisches Insektensterben sorgte in den vergangenen Wochen für viel Aufregung. Jetzt teilt Statistiker Walter Krämer kräftig gegen die Macher aus – und schießt damit über das Ziel hinaus.

          Brief aus Istanbul : Erdogans Kampf gegen Amerika

          Der türkische Präsident und seine Partei AKP sind Meister darin, die Seiten zu wechseln. Nun umarmen sie Putin und verdammen die Vereinigten Staaten. Wieso? Weil dort ein für Erdogan gefährlicher Prozess beginnt.