http://www.faz.net/-h2f-8x2h3

Veröffentlicht: 20.04.2017, 14:07 Uhr

Pressemitteilung Frankfurter Allgemeine Bürgergespräch: „Stiefkind Kultur – Lässt die Wiesbadener Kommunalpolitik die Künstler im Stich?“

Am 24. April 2017 diskutiert die Frankfurter Allgemeine Zeitung im Landesmuseum Wiesbaden mit sechs Kulturexperten über die Zukunft der hessischen Kulturpolitik.

Mit dem Thema „Stiefkind Kultur“ ist das Bürgergespräch der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erstmals in Wiesbaden zu Gast. Sechs Experten aus Politik und Kultur stellen sich der Frage, ob die Kommunalpolitik die Künstler im Stich lässt. Es diskutieren der Hausherr des Landesmuseums, Alexander Klar, der künftige Wiesbadener Kulturdezernent Axel Imholz (SPD), die Sprecherin des Arbeitskreises Stadtkultur, Margarethe Goldmann, der Geschäftsführer des Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main, Dr. Helmut Müller, und der Vorstand der Murnau-Stiftung, Ernst Szebedits. Der Mäzen Reinhard Ernst erläutert sein Angebot, an der Wilhelmstraße ein Kunstmuseum zu bauen.

Ewald Hetrodt, Wiesbadener Korrespondent dieser Zeitung, moderiert das Bürgergespräch.

Die Veranstaltung findet am Montag, 24. April 2017, um 19 Uhr im Landesmuseum Wiesbaden an der Friedrich- Ebert-Allee in Wiesbaden, statt. Einlass für die Veranstaltung ist um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist – auch für Pressevertreter – unter  http://www.faz.net/veranstaltungen erforderlich.

Pressekontakt:                                                              
Caroline Mohler
Referentin Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 69 75 91-18 41
Email: c.mohler@faz.de     

Archiv der Pressemitteilungen



Hier haben Sie direkten Zugriff auf das Archiv der Pressemitteilungen der F.A.Z.

Hier finden Sie alle Informationen zu den einzelnen Angebotsformen, die Ihnen helfen sollen, die richtige Entscheidung zu treffen, und unsere Service-Angebote rund um Ihr Abonnement. mehr

Informationsprodukte und Datenbankdienste des F.A.Z.-Archivs! mehr

Zur Homepage