http://www.faz.net/-h2f-888b9

Pressemitteilung : F.A.Z.-Sonderveröffentlichung „25 Jahre deutsche Einheit“

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Zum Jahrestag der Wiedervereinigung publiziert die Frankfurter Allgemeine Zeitung ein redaktionelles Themenheft mit einer Auflage von 1,75 Millionen.

          Am 3. Oktober 2015 feiert Deutschland 25 Jahre Wiedervereinigung. Aus diesem Anlass legt die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) am 26. September 2015 eine redaktionelle Sonderveröffentlichung auf. In gewohnt exzellenter Qualität schreiben die F.A.Z.-Journalisten über Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport im zurückliegenden Vierteljahrhundert. Das Themenheft erscheint bundesweit mit einer Auflage von 1,75 Millionen Exemplaren und hat einen Umfang von 16 Seiten. Die Beilage wird im Rhein-Main-Gebiet um weitere acht Seiten ergänzt.

          Eine Auswahl der Themen: „Porträt Joachim Gauck – was ist aus den Bürgerrechtlern geworden, wie dachten sie damals über sich, und was denken sie heute?“, „Wieder in der Nische: Warum eine Kleinstadt für ihr Recht auf freie Wahlen kämpfte – und heute kaum noch wählen geht“; „Wo spielen die wichtigsten Bücher der Wende? Eine Deutschlandkarte mit Autoren und Schauplätzen“ und „Die Bundesliga blühte nur im Westen, die Ost-Klubs rutschten in die Drittklassigkeit “.

          Das Spezial „25 Jahre deutsche Einheit“ liegt neben der Gesamtauflage der F.A.Z. auch der Frankfurter Neuen Presse mitsamt ihren Regionalausgaben bei. Darüber hinaus wird das Heft an ausgewählte Abo-Haushalte der Frankfurter Rundschau und als Postwurfspezial an über 1,2 Millionen zielgruppenspezifische Haushalte in Deutschland verteilt (davon etwa. 450 000 in Hessen).

          Pressekontakt:
          Caroline Mohler
          Öffentlichkeitsarbeit
          Telefon +49 69 75 91-18 41
          c.mohler@faz.de

          Topmeldungen

          Siemens-Chef Kaeser : Politischer Geisterfahrer

          Schuster, bleib bei deinen Leisten: Diese Volksweisheit sollte auch der Chef von Siemens beherzigen. Der oft politische Joe Kaeser hat das Talent, ausgerechnet in den wichtigen Momenten zu schweigen – oder sich gar taktlos zu äußern. Ein Kommentar.
          Unser Sprinter-Autor: Patrick Bernau

          FAZ.NET-Sprinter : Was der Mord an Khashoggi lehrt

          Der Mord an Khashoggi zwingt Unternehmen, sich politisch zu positionieren. Das geht manchmal sehr schief. Was sonst wichtig wird, steht im FAZ.NET-Sprinter.