http://www.faz.net/-h66-6mjiv

Steife Brise für Jochen Schümann : Deutschlands bestem Segler weht auf dem neuen Motiv der F.A.Z.

  • Aktualisiert am

Interview mit Jochen Schümann Bild: Film: United Visions TV & Film Productions

Auch Profisegler Jochen Schümann ärgert sich mal über einen kräftigen Wind - allerdings wohl nur dann, wenn die Böe den mehrfachen Olympiasieger beim Zeitunglesen im Hafen erwischt. Für das aktuelle Motiv der Kluge-Köpfe-Kampagne der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat sich Jochen Schümann hinter einer F.A.Z. ablichten lassen, deren Blätter durch eine Windböe ordentlich durcheinandergewirbelt werden.

          Das Kampagnenmotiv erscheint im Vorfeld der Regatta „Louis Vuitton Trophy“, die vom 12. bis 27. November 2010 in Dubai stattfindet. Schümann wird dort mit seinem Team „ALL4ONE“ antreten.

          Anders als mit der F.A.Z. an Land hat Schümann auf dem Wasser die Kräfte des Windes perfekt im Griff: „Mich fasziniert das Schachspiel zwischen den Bojen, das heißt die taktisch-strategischen Manöver mit einem vorgegebenen Kurs“, sagte er am Rande der Fotoaufnahmen. Doch es ist nicht nur der Einsatz strategischen Könnens, der für ihn das Segeln zum besten Sport der Welt macht: „Vor allem begeistert mich, wie das Segeln viele Gegensätze vereint - zum Beispiel Hightech und Natur. Dabei zählt Teamwork und trotzdem gilt das Kapitänsprinzip, denn einer steuert das Schiff.“

          Steife Brise für Jochen Schümann : Deutschlands bestem Segler weht auf dem neuen Motiv der F.A.Z.-Fotoserie die Zeitung davon

          Der 56-jährige Schümann ist Deutschlands bester Segler. 1976, 1988 und 1996 gewann er Gold sowie im Jahr 2000 Silber bei den Olympischen Sommerspielen. Neben zahlreichen Welt- und Europameisterschaften und weiteren Preisen wurde der Teamchef der deutsch-französischen Mannschaft „ALL4ONE“ 1996 als „World Sailor of the Year“ ausgezeichnet.

          Ansprechpartner für Rückfragen:
          Andreas Tazl
          Leiter Kommunikation
          Tel.: 0 69/75 91-1842

          Hintergrund

          Seit 1995 greift die F.A.Z.-Kampagne gesellschaftliche Themen und Ereignisse auf und gilt längst als Klassiker. Die meistausgezeichnete deutsche Werbekampagne erhielt zuletzt die Auszeichnung „Anzeigenmotiv des Jahres“ der Lead Awards 2009 für das Motiv mit Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki. Insgesamt ließen sich bereits über 75 herausragende Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Bereichen für die F.A.Z. ablichten - und das stets hinter der aufgeschlagenen Zeitung.

          Quelle: Bildmaterial: Film: United Visions TV & Film Productions, Jozef Kubica, Motiv: F.A.Z./Scholz & Friends/Hans Starck

          Topmeldungen

          Bundeskanzlerin Merkel auf dem Weg auf dem Weg zum EU-Gipfel

          EU-Gipfel in Brüssel : Poker mit Erdogan

          Auf ihrem Gipfel in Brüssel beraten die EU-Staaten, wie sie den Druck auf die Türkei erhöhen können. Ein Abbruch des Beitritts ist bisher nicht in Sicht – wohl aber andere Maßnahmen.

          Christian Lindner : Demut unter der Dusche

          Der FDP-Vorsitzende legt am zweiten Tag der Sondierungen ein Buch über die Rückkehr der Liberalen vor – und seine Rolle dabei. Zudem will er einen Autoritätsverlust bei Merkel erkennen.
          Eheschließung für alle: Kritiker des Gesetzes befürchten eine schleichende Islamisierung des sozialen Lebens.

          Türkei beschließt neues Gesetz : Ehe für alle

          In der Türkei dürfen künftig auch Muftis Paare vermählen. Kritiker sehen das Gesetz als Angriff auf den Säkularismus – und befürchten eine Zunahme von Kinderheiraten.
          Ihre Bewerbung gefällt dem Kreml: die russische Journalistin Xenia Sobtschak, hier 2012 in Moskau

          Kandidatin Sobtschak : Ein Geschenk des Glamours

          Die Journalistin Xenia Sobtschak, die schon Glamour-Girl und Heldin in Reality-TV-Shows war, will bei der russischen Präsidentenwahl antreten. Das stößt auf Kritik – aus Sicht des Kremls ist ihre Bewerbung aber von Vorteil.