http://www.faz.net/-h66-6ua7u

Großer Koch an großem Kochtopf : Die F.A.Z. zeigt den Spitzenkoch Harald Wohlfahrt als klugen Kopf in der legendären F.A.Z.-Kampagne

Bild: F.A.Z.

Für Spitzenkoch Harald Wohlfahrt gehört Dampf zum Alltag in der Küche - doch nur selten in dieser Menge und schon gar nicht in so schwindelerregender Höhe, wie es das aktuelle Anzeigenmotiv der legendären F.A.Z.-Kampagne zeigt. Dort sitzt der Starkoch am Rande eines riesigen Kochtopfs: auf einem Kühlturm im Badischen.

          Für Deutschlands besten Koch Harald Wohlfahrt gehört Dampf zum Alltag in der Küche - doch nur selten in dieser Menge und schon gar nicht in schwindelerregender Höhe. Für das aktuelle Anzeigenmotiv der legendären F.A.Z.-Kampagne setzt Scholz & Friends Berlin den Spitzenkoch an den Rand eines riesigen Kochtopfs: auf einen Kühlturm im Badischen.

          „Riecht wie Kartoffeldampf“, war Wohlfahrts trockener Kommentar, als er in 150 Meter Höhe vor der Wand aus Wasserdampf für das Shooting ausharrte. Mit dem aktuellen Motiv reiht sich Deutschlands berühmter Spitzenkoch als erster kulinarischer Höhepunkt in die Serie der „Klugen Köpfe“ der F.A.Z. ein. Und dies auch wahrlich zu Recht, ist ein kluger Kopf für einen Spitzenkoch doch unersetzlich: „um vorauszudenken und mit seinem Team ein breites Repertoire zu realisieren“, wie Wohlfahrt sagt. Und um gar etwas Eigenes und Außergewöhnliches kreieren zu können, braucht es zudem noch eine Prise Neugier und eine Messerspitze Schaffensdrang. Deshalb schaut Harald Wohlfahrt täglich beim Frühstück auch über seinen Tellerrand - in die F.A.Z.

          Bilderstrecke

          Seit über zehn Jahren wird Harald Wohlfahrt mit höchsten Auszeichnungen seines Fachs geehrt. Im Jahr 1991 war er „Koch des Jahres“ im „Gault Millau“, 1992 erhielt er seinen dritten Stern im „Michelin“, 1994 wählte ihn die „New York Times“ zu den zehn besten Köchen der Welt, und 2005 verlieh ihm der „Gault Millau“ sage und schreibe 19,5 von 20 möglichen Punkten. Darüber hinaus wurde ihm 2002 die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg verliehen, und 2005 überreichte ihm Bundespräsident Horst Köhler das Bundesverdienstkreuz am Bande.

          Harald Wohlfahrt ist seit Herbst 1980 Küchenchef im Restaurant „Schwarzwaldstube“ im Hotel Traube in Tonbach.

          Das aktuelle Anzeigenmotiv ist seit dem 4. Februar in vielen Magazinen und natürlich in der F.A.Z. zu sehen.

          Seit 1995 greift die F.A.Z.-Kampagne gesellschaftliche Themen und Ereignisse auf und gilt längst als Klassiker. Die meistausgezeichnete deutsche Werbekampagne erhielt zuletzt die Auszeichnung „Anzeigenmotiv des Jahres“ der Lead Awards 2009 für das Motiv mit Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki. Insgesamt ließen sich bereits über 75 herausragende Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Bereichen für die F.A.Z. ablichten - und das stets hinter der aufgeschlagenen Zeitung.

          Topmeldungen

          Matteo Salvini und Silvio Berlusconi

          Salvinis Taktik : Finanzpoker mit Brüssel

          Rom macht zu viele Schulden. Ein Bußgeld droht. Doch statt zu zahlen, verhöhnt Innenminister Salvini die „Bürokraten in ihrem Brüsseler Bunker“, denn er hat noch ein paar Asse in der Hinterhand.
          Lächelnd im Konfettiregen: Alexander Zverev wandelt endgültig auf den Spuren von Boris Becker und Michael Stich.

          ATP-WM in London : Alexander Zverev überrollt Djokovic

          Das hätte ihm kaum jemand zugetraut: Der Hamburger besiegt den Weltranglistenersten in zwei glatten Sätzen und gewinnt beim ATP-Finale in London den bislang größten Titel seiner Karriere.