http://www.faz.net/-hhj-6lpwk

Besuch bei der F.A.Z. : Herzlich willkommen!

  • Aktualisiert am

Die Druckerei der F.A.Z. Bild: F.A.Z.

Sie möchten einmal hinter die Kulissen sehen? – In Frankfurt und Berlin bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Frankfurter Allgemeine Zeitung von einer anderen Seiten kennenzulernen.

          Sprechen Sie mit einem Redakteur, der Ihnen Interessantes über das Arbeiten in einer Redaktion erzählen kann und wie Nachrichten, Kommentare, redaktionelle Beiträge, Glossen und Berichte entstehen, die Sie jeden Tag aktuell lesen können.

          Anschließend laden wir Sie zu einem Ausflug in die Druckerei nach Mörfelden bzw. Potsdam ein, wo Sie unter qualifizierter Führung den Andruck der Frankfurter Allgemeinen Zeitung des Folgetages verfolgen können.

          Die Veranstaltung ist kostenlos. Für die Fahrt in die Druckerei und zurück haben wir für Sie einen Bus organisiert.

          Informationsveranstaltungen für F.A.Z.-Leser finden 2017 an folgenden Terminen statt:

          • 20. September
          • 11. Oktober
          • 8. November
          • 6. Dezember

          FRANKFURT
          (15.30 bis ca.18.30 Uhr)

            Anmeldung für Privatpersonen

            Bilderstrecke

            Quelle: F.A.Z.

            Topmeldungen

            Bundeskanzlerin Merkel auf dem Weg auf dem Weg zum EU-Gipfel

            EU-Gipfel in Brüssel : Poker mit Erdogan

            Auf ihrem Gipfel in Brüssel beraten die EU-Staaten, wie sie den Druck auf die Türkei erhöhen können. Ein Abbruch des Beitritts ist bisher nicht in Sicht – wohl aber andere Maßnahmen.

            Christian Lindner : Demut unter der Dusche

            Der FDP-Vorsitzende legt am zweiten Tag der Sondierungen ein Buch über die Rückkehr der Liberalen vor – und seine Rolle dabei. Zudem will er einen Autoritätsverlust bei Merkel erkennen.
            Eheschließung für alle: Kritiker des Gesetzes befürchten eine schleichende Islamisierung des sozialen Lebens.

            Türkei beschließt neues Gesetz : Ehe für alle

            In der Türkei dürfen künftig auch Muftis Paare vermählen. Kritiker sehen das Gesetz als Angriff auf den Säkularismus – und befürchten eine Zunahme von Kinderheiraten.
            Ihre Bewerbung gefällt dem Kreml: die russische Journalistin Xenia Sobtschak, hier 2012 in Moskau

            Kandidatin Sobtschak : Ein Geschenk des Glamours

            Die Journalistin Xenia Sobtschak, die schon Glamour-Girl und Heldin in Reality-TV-Shows war, will bei der russischen Präsidentenwahl antreten. Das stößt auf Kritik – aus Sicht des Kremls ist ihre Bewerbung aber von Vorteil.